Über uns

Im Jahre 1920 gründeten ein paar initiative Laienmusiker den Orchesterverein Gerliswil und legten damit den Grundstein für das heutige Orchester Emmen, ein wichtiger Kulturträger unserer Gemeinde. In den ersten Jahren traten die Musiker vor allem mit Ausschnitten und Bearbeitungen aus grossen Werken vor ein nicht sehr zahlreiches Publikum. Auch die Mitwirkung in Orchestermessen und die Zusammenarbeit mit den einheimischen Chören gehörten zu den Schwerpunkten im noch jungen Verein. Oft waren die gesellschaftlichen Anlässe aber wichtiger als die Musik, Theateraufführungen gehörten regelmässig zu einem Konzertabend und auch die Reisen waren ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens.

Über mehrere Jahrzehnte wurde das Orchester durch das Dirigat von Josef Meier geprägt. Jetzt entstanden auch Konzerte mit sinfonischen Werken, allerdings weiterhin vor spärlichem Publikum, besass doch die Gemeinde bis 1973 keinen geeigneten Konzertsaal. Der Singsaal im Schulhaus Gersag war sehr klein, und den Konzerten in der Gersag-Turnhalle fehlte die nötige räumliche Ambience. Zudem mussten die Verantwortlichen jedes Mal einen grossen Aufwand in der Bühneneinrichtung leisten.

Mit dem Saalbau Gersag blühte das Orchester richtig auf und entwickelte sich zu einem veritablen Klangkörper. Die Neujahrskonzerte erfreuen sich grosser Beliebtheit, man trifft sich zum Jahresanfang im Gersag und staunt über das Niveau im Laienensemble. Regelmässig findet auch im Herbst ein Konzert im Gersag statt, und seit ein paar Jahren ist auch die Kirche Bruder Klaus am Karfreitag immer gefüllt, wenn das Orchester ein Kirchenkonzert anbietet.

Ziel des Orchesters ist es, das Musikleben in unserer Gemeinde zu fördern und mit Laien qualitativ gute und interessante Konzerte zu spielen. Dabei soll die ganze Palette von der Instrumentalmusik bis zu Werken aus Opern und Musicals abgedeckt werden. Im Weiteren ist den Verantwortlichen ein grosses Anliegen, junge Talente zu fördern und ihnen Gelegenheit für Auftritte zu ermöglichen. Seit 2002 leitet Dieter Lange das Orchester Emmen, dem ca. 45 aktive Musikerinnen und Musiker angehören. Für die Aufführung grösserer Werke werden Zuzüger gesucht, damit das ganze Instrumentarium abgedeckt werden kann.

Walter Imgrüth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.